Shinson Hapkido Dojang Aachen

Kupprüfungen

Kupprüfungen sind die Prüfungen, die die Shinson Hapkido-Schüler absolvieren, um die jeweils nächste Gürtelstufe zu erwerben. Mit jeder Prüfung verändert sich die Farbe des Gürtels mit der eine bestimmte Symbolik verbunden ist:
Am Anfang ist der Gürtel (Ddi) weiß – als Zeichen für einen klaren Beginn. Weiß symbolisiert den Winter, der die Erde mit Schnee bedeckt, während die Samen tief im Boden aber schon zu keimen beginnen. Der Winter ist die Zeit der Ruhe, in der man auf den Frühling wartet.
Es folgen neun farbige Gürtel, welche die Jahreszeiten und die Entwicklung der Natur im Laufe eines Jahres symbolisieren.
Gelb, orange und grün sind die Farben des Frühlings und Wachstums.
Blau, blau-rot und rot sind die Farben des Sommers, der Zeit des Blühens und Reifens. Rot-braun, braun und braun-schwarz sind die Farben des Herbstes, der Zeit der Reife und Ernte.
Der schwarze Gürtel (Dan) schließlich symbolisiert wieder den Winter, in dem die Natur alle Äußerlichkeiten loslässt, zur Ruhe kommt und sich nach innen zurückzieht, um im Frühling abermals neues Leben hervorbringen zu können.
Im Shinson Hapkido wird bei der Prüfung zum 1. Dan zusammen mit dem schwarzen Gürtel auch ein weißer überreicht. Damit wird daran erinnert, dass man am Ende seines Weges wieder am Anfang steht: Anfang und Ende sind eins. Den frischen Geist und das klare Herz (Cho Shim) des Anfangs sollte man nie vergessen und verlieren.

Eine Kupprüfung soll Spaß machen (auch wenn sie anstrengend sein kann)!


es ist geschafft: nach der Kinderprüfung (Mai 2012)

Die nächsten Prüfungen im Dojang Aachen finden am

12. November 2017

und

26. Mai 2018

statt

Nach den Prüfungen findet jeweils im Anschluss eine kleine Feier mit Büffet statt.
Die Möglichkeit einer Prüfungen als Zuschauer beizuwohnen, besteht nur nach vorheriger Absprache.